Aktuell

St. Martin Bild: www.clipartsfree.de
St. Martin Bild: www.clipartsfree.de
St Martin
St Martin
St Martin

St. Martinsumzug am 09.11.2018

Am 09.11.2018 fand in Flein der Martinsumzug statt. Eine sehr große Teilnehmerzahl von Kindern der Fleiner Kindergärten und Grundschule Flein mit Eltern und Großeltern hatte sich auf dem Parkplatz der Fleiner Volksbank um 18 Uhr versammelt. Der Kindergarten Sommerhöhe hat dort in einem Tanzspiel die von den Kindern selbst gebastelten Laternen präsentiert. Im kommenden Jahr wird dann ein anderer Fleiner Kindergarten einen Beitrag zum Martinszug leisten. Weiterhin haben Schüler der Grundschule Flein die Mantelszene des

Heiligen St. Martin sehr eindrucksvoll dargestellt. Beide Aufführungen wurden von der Firm-Band der St. Franziskus-Gemeinde mit Martins- und Laternenliedern begleitet.

Im Anschluss daran sind die Kinder mit ihren Begleitern, angeführt von einem Pferd mit einer jungen Reiterin, verkleidet als St. Martin, über die Bach-, Garten- und Bildstraße zur katholischen Dreifaltigkeitskirche gezogen.

In der Kirche hat der Musikkreis von Frau Bäuerle-Uhlig die Kinder und Eltern beim Singen von weiteren Martinsliedern begleitet. Pfarrer Donnerbauer hat mit kurzen Impulsen und Gedanken an die immer noch aktuelle Bedeutung des Teilens mit anderen, wie es St. Martin einst getan hat, erinnert. Im Anschluss daran wurden im Pfarrgemeindesaal frisch gebackene Martinsgänse der Bäckerei Schützle und Kinderpunsch an die Kinder verteilt.

Wir haben uns sehr über die vielen diesjährigen Teilnehmer am Martinszug gefreut und bedanken uns ganz besonders für die Mitwirkung der Fleiner Kindergärten und Grundschule, der Firm-Band, dem Musikkreis von Frau Bäuerle-Uhlig sowie Familie Albrecht für Martinsreiterin und Pferd und hoffen auch im nächsten Jahr Sie alle und auch neue Teilnehmer wieder zum Fleiner Martinsumzug begrüßen zu dürfen.

 

 Ihr Gemeinde Team Flein

 


Am 09.11. in Flein und am 10.11. in Abstatt fanden unsere Martins-Umzüge
statt.
Viele Lichter wurden durch die Straßen getragen. Und es gab die
Mantelteilung jeweils mit einem richtigen Pferd und Reiter, die den
Laternenumzug anführten.
Zum Abschluss gab es eine kleine Andacht und dann zur Stärkung gebackene
Martinsgänse von der Bäckerei Schützle in Flein und der Bäckerei Jürgens in
Abstatt. Herzlichen Dank allen Mitwirkenden.

 

St Martin
St Martin
St Martin
Logo Minis
Minifreizeit Strümpfelbach 2018

Minifreizeit in Strüpfelbach

 

Vom 29. Oktober bis 02. November fand unsere 3. Minifreizeit in den
Herbstferien statt. Im Naturfreundehaus in Strümpfelbach waren 39 Minis und
Betreuer*innen für 4 Tage einquartiert, um zusammen zu spielen, Neues zu
entdecken und gemeinsame Zeit zu verbringen.
Neben Geländespielen im Wald, Mini-Casino, Geo-Caching und
Gemeinschaftsspielen gab es auch immer wieder Impulse zum Leben von Franz
von Assisi. Herzlichen Dank an die Betreuer*innen und auch an das
Küchenteam, das uns hervorragend versorgt hat. Am Ende der Freizeit waren
alle begeistert und freuen sich schon auf die 4. Mini-Freizeit im Herbst
2019!

Minifreizeit Strümpfelbach 2018
Minifreizeit Strümpfelbach 2018
Minifreizeit Strümpfelbach 2018
Minifreizeit Strümpfelbach 2018
Minifreizeit Strümpfelbach 2018
Minifreizeit Strümpfelbach 2018
Minifreizeit Strümpfelbach 2018
Minifreizeit Strümpfelbach 2018
Minifreizeit Strümpfelbach 2018
Minifreizeit Strümpfelbach 2018
Minifreizeit Strümpfelbach 2018
Minifreizeit Strümpfelbach 2018
Baumpflanzaktion Stettenfelsschule Bild: Probst

Baumpflanzaktion an der Stettenfelsschule Untergruppenbach

 

Am Samstag, 20.10.2018 fand die Baumpflanzaktion der Garten-AG in der Stettenfelsschule Untergruppenbach statt.

Das Gelände wurde damit eingeweiht und ab sofort können die Schülerinnen und Schüler dort miterleben, wie Früchte wachsen, blühen, reifen und wie sich die Natur im Laufe eines Jahres verändert. Ebenso gab es Apfelsaft zu kosten, die Äpfel wurden von den Schülerinnen und Schülern selbst auf Streuobstwiesen gesammelt. Wir als Kirchengemeinde waren auch dort vertreten mit einem Wurfspiel und Quiz zum Thema Natur und Schöpfung. Wer die Aufgaben gelöst und sein Geschick beim Werfen bewiesen hatte, bekam als Preis ein Päckchen mit Samen, um sie dann später im Schulgarten auszusäen.

Baumpflanzaktion Stettenfelsschule Bild: Probst
Baumpflanzaktion Stettenfelsschule Bild: Probst
Baumpflanzaktion Stettenfelsschule Bild: Probst

Spendensteine für den Friedhof

 

Im hinteren Teil der Kirche stehen Spendensteine. Jeder, der Geld für den Friedhof/Grotte spenden möchte, kann sich einen Stein aussuchen und seine Spende in den Opferstock werfen. Wir bedanken uns rechtherzlich für die Spenden.

Das Gemeindeteam Talheim

Tödliche Fluten in Kerala

 

Die Menschen in Kerala kämpfen seit dem 8. August mit ausserordentliche hefiten Monsunregenfaällen. Inmitten der schlimmsten Flut seit 100 Jahren sind Hunderttausende von Bewohnern des südindischen Gliedstaats Kerala vom Wasser eingeschlossen. Die Zahl der Todesopfer seit Beginn der Überschwemmungen stieg auf über 400. Die meisten Opfer ertranken oder kamen bei Erdrutschen um. Nach Angaben der Katastrophenschutzes mussten mehr als 220.000 Bewohner ihre Häuser verlassen. Schnelle Unterstützung von uns wird den Betroffenen helfen und das Leid unserer Schwestern und Brüdern Kerala lindern. Sie ist nötig, um das Leben der Menschen und der Gemeinschaften wieder aufzubauen und ihnen Möglichkeiten zu schaffen, ihren Lebensunerhalt zu verdienen.

 

Liebe Freunde und Wohltäter, ich richte diesen dringenden Appel an sie alle im Namen von uns Vinzentinerbrüdern, vor allem jenen aus unserer Gemeinschaft in Kerala. Ich bitte Sie um Ihre Solidarität mit den Opfern dort, bitte Sie auch so zeigen, dass Sie in dieser furchtbaren Zeit an deren Seite sind.

 

Wir laden Sie herzlich zu einem Info-Abend am Mittwoch, 14. November um 19:30 Uhr ins kath. Gemeindezentrum St. Stephan Untergruppenbach, Kirchgrund 27 ein.

Oder

Wir laden Sie herzlich zu einem Info-Abend am Donnerstag, 15. November um 19:30 Uhr im Gemeindehaus St. Peter in Talheim Untergruppenbacherstr. 6 ein.

 

Danke sehr und Gott segne Sie alle! In großer Dankbarkeit und im Gedenken im Gebet.

 

Ihr Pfarrvikar, Pater Augustine

 

 

Patrozinium St. Franziskus in Flein

Rückblick St. Franziskus - Flein

 

Am 06.10.2018 feierten wir in einem Gottesdienst den Patron unserer Kirchengemeinde, den Heiligen Franz von Assisi. Der Gottesdienst wurde gesanglich begleitet vom Chor „die Flinharmoniker“ unter der Leitung von Herrn Roland Gärtner. Ein rundum gelungener Auftritt mit Lust auf mehr.

Nochmals danke dafür.

 

Zelebrant der Feier war Vikar Torsten Mai, der wieder eine aussagekräftige Predigt hielt, es hat sich gelohnt ihn zu hören. Nach dem Gottesdienst hatte das Gemeindeteam zu einem Umtrunk mit Sekt und zur Stärkung heißen Würstchen eingeladen. Es gab viele gute Gespräche und schöne Episoden, schade nur, dass nicht alle Gottesdienstbesucher geblieben sind und viele Würstchen anderweitig verwertet (verkauft) werden mussten. Trotzdem war es, für die erste Veranstaltung dieser Art, gelungen.

 

Danke an alle die dabei waren und an meine Mitstreiter vom Gemeindeteam, die tatkräftig unterstützt haben.

Lutz Pahlke

Kirche Flein

Baumaßnahmen um unsere Kirche!

 

Endlich ist es soweit, die Baumaßnahmen rund um unsere Kirche, Eingangsgestaltung mit barrierefreiem Zugang und die Treppe sowie der Vorplatz startet. Seit 15.10.2018 erreichen Sie die Kirche nur über die Treppe, der Weg, an der Sakristei vorbei, ist gesperrt.

Bitte beachten Sie dies!

Danke.

 

Ein weiterer Bericht über die Vorhaben und deren Kosten folgt in einer der nächsten Ausgaben. Sobald es Änderungen entsprechend dem Baufortschritt gibt, erfahren Sie das an dieser Stelle.                                                                                                                        

Lutz Pahlke

facebook logo

Kirchengemeinde nun auf FACEBOOK zu finden

 

Seit 12. Oktober finden Sie unserer Kirchengemeinde nun auch auf FACEBOOK. Wenn Sie selbst dort aktiv sind, geben Sie bei FACEBOOK einfach „Katholische Kirchengemeinde St. Franziskus Lauffen“ ein und Sie können unsere Seite abonnieren. Auch wenn Sie kein Nutzerkonto bei FCEBOOK haben, können Sie über eine Suchmaschine unsere Seite finden und anschauen: einfach „FACEBOOK Katholische Kirchengemeinde St. Franziskus Lauffen“ eingeben, dann finden Sie unsere FACEBOOK-Seite. Weiterhin bekommen Sie unsere Informationen natürlich wie gewohnt auf unserer Homepage www.st-franziskus-lauffen.de. Viele Freude beim Stöbern oder Liken!

PR Raimund Probst

 

Firmung

Firmbriefe und Infoabende zur Firmung 2019

 

Die Firmung im Jahr 2019 findet am 01. und 02. Juni statt.

Die Jugendlichen der 8. und 9. Klasse und ihre Eltern sind bereits angeschrieben worden und haben die ersten Informationen erhalten. Wer bis jetzt keinen Brief bekommen hat und bei der Firmvorbereitung mitmachen möchte, soll sich bitte in einem der drei Pfarrbüros melden. Die Kontaktdaten finden Sie >>HIER<< oder am Infoabend einfach vorbeikommen.

 

Die Informationsabende für Firmlinge und Eltern finden statt:

am Mittwoch, 24.10. um 19:00 Uhr im Gemeindehaus St. Stephan, Untergruppenbach,

am Donnerstag, 25.10. um 19:00 Uhr im Gemeindehaus St. Peter, Talheim und

am Dienstag, 06.11. um 19:00 Uhr im Pauluszentrum Lauffen .

 

Die eigentliche Firmvorbereitung startet dann im Januar 2019. Herzliche Einladung an die Jugendlichen sich mit den Fragen des Lebens zu beschäftigen und ihren Platz in Gesellschaft, Kirche und Welt zu finden.

PR Raimund Probst

Spendensteine für den Friedhof

 

Im hinteren Teil der Kirche stehen Spendensteine. Jeder, der Geld für den Friedhof/Grotte spenden möchte, kann sich einen Stein aussuchen und seine Spende in den Opferstock werfen.

Wir bedanken uns rechtherzlich für die Spenden.

Das Gemeindeteam

Erntedank Lauffen 2018
Erntedank Lauffen 2018

Lauffener Erntedank 2018

 

„Danke“ ist ein großes Wort. Aber nicht nur in seiner Bedeutung. Am 30.09.2018 konnte man dieses Wort auch als große Buchstaben über dem Erntedankaltar  lesen. Dieses toll gestaltete Wort bastelten die Kinder vom Kindergottesdienst und gaben so dem Erntedankaltar eine tolle Überschrift. Vielen herzlichen Dank hierfür!

 

 

Ein herzliches Vergelt´s Gott sagen wir nicht nur dem Obstbau Schmid, dem Gemüsehof Moser, Familie Munz/Lell, der Firma Blumen & Mehr, den Schülern der Klassen 2 bis 4 und 4 und 5 der Erich Kästner Schule, sondern auch all den anderen Spendern, die durch ihre Spenden dazu beigetragen haben, dass eine Weitergabe der Lebensmittel an die Tafel am darauffolgenden Montag erfolgen konnte.

 

 

Erntedankaltar - Flein 2018

Erntedank 2018 - Flein

 

Am 30. September 2018 feierten wir unseren Erntedank – Gottesdienst. Erst durch viele Spenden und tatkräftige Unterstützung konnte ein reicher Altar gestaltet werden. Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle besonders bei der Bäckerei Schützle für das schön dekorierte Brot, bei EDEKA Sommer aus Talheim für die Lebensmittel sowie ein weiteres Erntedank-Brot, aber auch bei den vielen anonymen Spendern, die ihre Spenden an der Kirchentür abgegeben haben. Herzlichen Dank an Frau Pötzl für das Organisieren der Lebensmittel und die Gestaltung des Erntedankaltars. Die gesamten Lebensmittelspenden wurden an die Tafel weitergegeben, die damit bedürftigen Menschen helfen kann.

Zelebrant war Vikar Torsten Mai, der mit seiner passenden und nachdenklich machenden Predigt einen besonderen Impuls gesetzt hat.

Lutz Pahlke

Erntedank Talheim 2018

Erntedank in Talheim 2018

 

Am Sonntag, 30. September feierten wir Erntedank.

Bedanken möchten wir uns bei allen, die ihre Spenden an der Kirche abgegeben haben, bei Frau Saupp für die Ährenbüschel und bei den Bäckereien Stoll und Übele für die schön dekorierten Erntebrote. Am Ende des Gottesdienstes wurde ein Erntebrot aufgeschnitten und an alle Gottesdienstbesucher verteilt.

Am Montag wurden die gesamten Lebensmittelspenden von der Diakonie für die Tafelläden abgeholt, die damit bedürftigen Menschen helfen.

Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben.

Aufhebung eines Grabes - Talheim

 

Einige Gemeindemitglieder haben sich dazu entschieden das Grab ihres lieben Verstorbenen auf dem kirchlichen Friedhof in Talheim abzuräumen oder auch den Grabstein entfernen zu lassen. Andere müssen immer wieder ein Grab eines nahen Angehörigen auf anderen Friedhöfen aufgeben, weil die Ruhezeit abgelaufen oder eine Verlängerung der Ruhezeit nicht mehr möglich ist. So ein Schritt ist meist noch einmal mit vielen Emotionen und Erinnerungen verbunden, das Loslassen fällt schwer und möchte auch bewusst gestaltet werden. Unser neues Gotteslob bietet zur sogenannten „Auflassung eines Grabes“ eine Hilfestellung. Unter der Nummer 941 im Gotteslob, die kleinen Ziffern 1-5, finden Sie ein Gebet zur Auflassung eines Grabes, welches Sie alleine oder auch zusammen als Familie am Grab eines Verstorbenen beten können, bevor dieses aufgelöst wird

Kindergarten Lauffen

Einweihung des Kindergartens St. Paulus mit Nachmittag der offenen Tür am 21.9. von 16.00 Uhr bis 19.30 Uhr

 

Nach Abschluss der Generalsanierung des katholischen Kindergartens St. Paulus in Lauffen, wird dieser am Freitag, 21.9. offiziell seiner Bestimmung übergeben. Die katholische Kirchengemeinde lädt alle Interessierten zur Einweihung der neuen Räumlichkeiten in die Schillerstraße 45 ein. Diese beginnt um 16.00 Uhr mit Grußworten, einer Segnung der neuen Räumlichkeiten und einem Programm, das die Kinder als Überraschung vorbereitet haben. Im Anschluss an diesen offiziellen Teil können die Räumlichkeiten beim Nachmittag der offenen Tür bis 19.30 Uhr besichtigt werden. Zur Stärkung werden Getränke und Snacks bereitgestellt. Für Fragen stehen Erzieherinnen und Mitglieder des Gemeindeteams Lauffen gerne zur Verfügung.

 

 

Erweiterung Barfußpfad in Flein
Erweiterung Barfußpfad in Flein

Wir erweitern unseren bestehenden Barfußpfad und bemalen T-Shirts

 

Mit diesem Thema beteiligte sich die Kirchengemeinde St. Franziskus zum zweiten Mal am Ferienprogramm der Gemeinde Flein.

Organisiert wurde das Ferienprogramm vom Gemeindeteam. Herzlichen Dank hierfür.

Am 05. September war es dann soweit und 11 Kinder genossen gemeinsam den Nachmittag. Ein Junge war bereits im letzten Jahr mit dabei. Zunächst erweiterten die Kinder den bestehenden Barfußpfad mit Murmeln, Bällen, Tannenzapfen und Korken. Die Kinder waren voll bei der Sache, schaufelten und trugen die vollen Eimer zu den vorgesehenen Stellen. Nach Fertigstellung wurde der Pfad dann erneut eingeweiht und jeder konnte ausprobieren wie sich die unterschiedlichen Grundlagen anfühlen und wie es sich darauf läuft. Weitere Spielangebote wie „Mensch ärgere dich nicht“, „Dosenwerfen“ oder auch ein Dart-Spiel standen zur Verfügung. Mittlerweile hat das Gemeindeteam auch Bänke aufgebaut, die genutzt wurden.

Eine Bastelaktion erfreute alle Kinder. Mit Fashion-Spray und witzigen Schablonen gestalteten die Kinder T-Shirts und Einkaufstaschen aus Baumwolle.

Zum Abschluss gab es für alle eine leckere Grillwurst und etwas zu trinken.

Ein rundum gelungener Nachmittag.

Übrigens:

Wir machen im nächsten Jahr wieder beim Ferienprogramm mit und freuen uns auf viele Kinder die mitmachen.

Bis zum Frühjahr wissen wir auch was wir anbieten werden.

Lasst euch überraschen.

Firmung

Firmtermine 2019

 

Die Firmung im Jahr 2019 findet am Samstag, 1. Juni 2019 um 10 Uhr in Ilsfeld statt (für Untergruppenbach, Ilsfeld und Abstatt), um 14:30 Uhr in Talheim (für Talheim und Flein) und am Sonntag, 2. Juni 2019 um 10 Uhr in Lauffen (für Lauffen und Neckarwestheim).

Firmspender ist Caritasdirektor Oliver Merkelbach.

Die Jugendlichen der 8. und 9. Klasse werden 2019 gefirmt; sie bekommen im Oktober eine Einladung zu einem Infoabend im kommenden November.

PR Raimund Probst

Benjamin Bitterlich - FSJ
Benjamin Bitterlich - FSJ

Wechsel bei unserer FSJ-Stelle

 

Ein Jahr lang war Calvin Rössler FSJler in unserer Kirchengemeinde und hat hauptsächlich die Jugendarbeit in unserer Kirchengemeinde unterstützt. Ab Oktober wird er in Tübingen studieren. Wir danken Calvin Rössler ganz herzlich für seine Arbeit und seinen Dienst in unserer Kirchengemeinde, vor allem auch für die Begleitung und Unterstützung unserer Jugendarbeit. Die Jugendlichen haben seine offene und wertschätzende Art sehr gemocht.

Ab 1. September wird Benjamin Bitterlich sein freiwilliges soziales Jahr in unserer Kirchengemeinde absolvieren. Er ist seit vielen Jahren Ministrant in Talheim und wird hauptsächlich den Bereich Jugendarbeit mit unterstützen und es gibt auch Kooperationen mit 2 Schulen. Im Gottesdienst wird er sich kurz vorstellen am Sonntag, 16. September um 10:30 Uhr in Lauffen, sein Büro wird er in Talheim haben.

PR Raimund Probst

 

 

Hostie
Hostie

Anmeldung Erstkommunion 2019

 

Diese Woche werden die Einladungen mit Anmeldung zur Erstkommunion 2019 verschickt. Sollten Sie keine Einladung per Post erhalten haben und Ihr Kind ist katholisch und in der 3. Klasse, dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro, Tel. 7890

Vikar Torsten Mai
Vikar Torsten Mai

Liebe Mitchristinnen und Mitchristen,

der „Neue“ kommt. Vielleicht sind Ihnen die Portraits im Sonntagsblatt in der Ausgabe zum 7. Juli noch in Erinnerung, als meine Weihekollegen und ich vorgestellt wurden.

Am 7. Juli wurde ich mit fünf Mitbrüdern in der Konkathedrale St. Eberhard in Stuttgart zum Priester geweiht. Mein Primizspruch lautet: „Brannte uns nicht das Herz in der Brust?“ (Lk 24,32). Diesen Vers habe ich ausgewählt, weil es dieses Feuer ist, das mich meinen langen Weg über begleitet hat.

Im ersten Beruf war ich Schreiner und habe das Abitur im Spätberufenenseminar in Sasbach bei Achern über den zweiten Bildungsweg erworben. Mit dem Studium begann ich 2008 in Tübingen und wechselte 2012 den Studienort nach Salzburg, wo ich das Studium 2016 abgeschlossen habe.

Am 11. März 2017 wurde ich mit fünf Mitbrüdern im Dom in Rottenburg zum Diakon geweiht. Das Diakonatsjahr verbrachte ich von Ende März 2017 bis Ende Februar 2018 in der Seelsorgeeinheit Neckar-Aich im Dekanat Esslingen-Nürtingen. Nach dem Diakonatsjahr ging es zur Vorbereitung auf die Priesterweihe wieder zurück ins Priesterseminar nach Rottenburg. Momentan bin ich wieder in der Seelsorgeeinheit Neckar-Aich, um dort die Urlaubsvertretung zu übernehmen.

Zum 8. September werde ich bei Ihnen meinen Dienst für die nächsten zwei Jahre als Vikar antreten.

Ich freue mich auf zahlreiche Begegnungen mit Ihnen.

Es grüßt Sie herzlich aus Neckartenzlingen

Torsten Mai, Vikar

 

Umzug des St. Pauluskindergarten

vom UG des Pauluszentrum in die neuen Räume des umgestalteten Kindergarten

Seit  Beginn des Kindergartenjahres im September 2017 ist unser Kindergarten St. Paulus in den Jugendräumen des  Untergeschosses im Pauluszentrum untergebracht. Der Kindergarten wurde generalsaniert und den heutigen Erfordernissen einer modernen Kindertagesstätte angepasst.

Die Umbau und Renovierungsarbeiten sind nunmehr fast abgeschlossen, so dass zum Ende des Kindergartenjahres ein Teil der Kindergartenausstattung vom UG des Pauluszentrum wieder in den „Neuen“ Kindergarten eingebracht werden kann. Es wird daher am 16. August 2018, ab 16.00 Uhr  der Umzug  der Kindergartenausstattung,  die auch in den neuen Räumen benötigt wird, stattfinden.

Wir würden uns freuen, wenn uns an diesem Nachmittag noch einige Männer-Hände unterstützen würden und mithelfen, den neu gestalteten Kindergarten wieder so einzurichten, dass zu Beginn des neuen Kindergartenjahres, Anfang September, die Kinder die neuen Räume voll nutzen und sich wohlfühlen können. Vielleicht kann sich auch der eine oder andere Papa, Opa, dies einrichten und hier mithelfen.  Wir freuen uns über jeden Helfer. DANKE 

Plakat Benefizlauf

Benefizlauf in Lauffen

 

Gelungener Benefizlauf der Kirchengemeinde St. Franziskus Lauffen zur Unterstützung der Renovierung des katholischen Kindergartens St. Paulus

 

Das Gemeindeteam St. Paulus Lauffen hatte sich schon länger zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zu den Kosten der Renovierungsarbeiten des Kindergartens zu leisten  -  gesagt, getan. Am Samstag, 30. Juni 2018, war der Tag des Benefizlaufs gekommen  -  auf dem Sportgelände beim Hölderlin-Gymnasium tummelten sich zahlreiche Läuferinnen und Läufer, um ihre Runden drehen zu können  -  na ja, besser sollte es wohl heißen, tröpfelten immer wieder einmal einzelne Läuferinnen und Läufer ein. Diesen aber gefiel der morgendliche Lauf außerordentlich, einige der Läufer hatten sogar mit ihren „Sponsoren“ Rundenbeträge abgeschlossen und liefen, als ob es um ihr Leben ginge und liefen und liefen und liefen und wollten offensichtlich gar nicht mehr zu laufen aufhören.

Für alle, die an diesem Morgen mit dabei waren, als Läufer, als Helfer, war es ein gelungener Morgen, der viel Freude gemacht hat. Allen, die mitgelaufen sind und durch ihren finanziellen Einsatz pro gelaufener Runde zum Ergebnis beigetragen haben, allen, die durch ihre Spende ebenfalls zum Ergebnis beigetragen haben, sagen wir von Herzen „danke“.

Immerhin hat der Benefizlauf ein Ergebnis von ca. 4.500 Euro ergeben    -  ein stolzes Ergebnis, über das sich nun der katholische Kindergarten St. Paulus freuen darf.

 

Neupriester Torsten Mai wird neuer Vikar in der Kirchengemeinde St. Franziskus

 

Zum neuen Schuljahr wird Vikar Torsten Mai seinen priesterlichen Dienst in unserer Kirchengemeinde St. Franziskus beginnen. Wir sind froh und dankbar, wieder einen Vikar zur Ausbildung anvertraut zu bekommen. Am vergangenen Sonntag feierte er seine erste Hl. Messe (Primiz) in seinem Heimatort. Wir freuen uns auf seinen Start bei uns und heißen ihn heute schon in unserer Gemeinde sehr herzlich willkommen. Torsten Mai wurde 1981 in Sindelfingen geboren und wuchs in Hirsau bei Calw auf. Seine Heimatgemeinde ist die Pfarrei St. Lioba, Bad Liebenzell und St. Aurelius, Hirsau. Nach der Mittleren Reife machte er eine Berufsausbildung als Schreiner. Anschließend besuchte er das Spätberufenenseminar St. Pirmin in Sasbach bei Achern und erlangte das Abitur. Sein Theologiestudium absolvierte er in Tübingen und schloss dieses in Salzburg ab. Als Diakon war er in der Seelsorgeeinheit Neckar-Aich im Dekanat Esslingen-Nürtingen in den Pfarreien Neckartenzlingen und Aichtal-Grötzingen tätig. Sein Primizspruch lautet: „Brannte uns nicht das Herz in der Brust.“ (Lk 24,32)

 

Mariä Himmelfahrt Talheim
Mariä Himmelfahrt Talheim

Grabstätten auf dem kirchlichen Friedhof

 

Bei den meisten Gräbern auf dem katholischen Friedhof hinter der Kirche ist die Ruhezeit schon lange abgelaufen. Einige Gräber wurden abgeräumt, bei manchen der Grabstein stehen gelassen aber die Einfassung entfernt. Einige Gräber werden auch noch umfassend gepflegt, was wir als Kirchengemeinde nicht nur schön finden, sondern ausdrücklich begrüßen. Manche Grabsteine sind aber inzwischen wackelig geworden und mussten von der Kirchengemeinde durch aufgestellte Pfosten und Umspanngurte gesichert werden. Wir haben als Kirchengemeinde die Sicherungspflicht und bitten alle, die noch Gräber von Angehörigen oder auch nur Grabsteine auf unserem Friedhof haben, diese selbst einmal in Augenschein zu nehmen und zu überprüfen. Wenn Sie möchten, dass der Grabstein erhalten bleibt, bitten wir Sie mit dem Pfarrbüro in Talheim (Tel: 7890) Kontakt aufzunehmen. Über eine finanzielle Unterstützung zur Sicherung des Grabsteins sind wir dann allerdings auch angewiesen. Wenn Sie die bestehende Grabstelle abräumen möchten, dann bitten wir Sie darum, dies sobald als möglich, spätestens bis Mitte September zu erledigen. Wenn wir das Abräumen einer kompletten Grabstelle, des Grabsteins oder auch nur der Einfassung übernehmen sollen, dann bitten wir Sie ebenfalls, mit uns Kontakt aufzunehmen. Im Zuge der Arbeiten um unsere Kirche wollen wir auch den gesamten alten Friedhof überprüfen und den Bestand der Grabstellen neu ordnen. Die Kirchengemeinde möchte den Friedhof mit seinem Charakter erhalten. Wir müssen aber auch die dauerhafte Standsicherung und die damit verbundenen Kosten im Auge behalten. Es ist unser ausdrückliches Anliegen, dass auch möglichst viele Gräber oder auch nur Grabsteine auf Dauer erhalten bleiben sollen. Wenn wir bis 17. August keine Rückmeldungen von Seiten der Angehörigen zu einem noch bestehenden Grab oder Grabstein erhalten, wie in der Zukunft mit dieser Grabstelle oder dem bestehenden Grabstein umgegangen werden soll, wird die Kirchengemeinde selbst entscheiden, wie sie mit der Grabstelle oder dem Grabstein in der Zukunft verfährt, ob diese dann abgeräumt wird oder aus historischer oder künstlerischer Sicht erhaltenswert erscheint. Wir bitten Sie also um Prüfung der Grabstellen und auch darum, dass Sie Angehörige darüber informieren, dass sie die Sichtung der Grabstelle vornehmen und mit unserem Pfarrbüro in Talheim bis 17.8. Kontakt aufnehmen sollen. Gerne kann eine Rückmeldung auch schriftlich erfolgen. Die Zuordnung zum Grab oder Grabstein muss dann aber deutlich dem Schreiben zu entnehmen sein. Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne zu den Öffnungszeiten an das Pfarrbüro wenden.

Pfr. Michael Donnerbauer

 

Sanierungsmaßnahmen Friedhofsmauern, Kanäle, Vorplatz und Wege und der Lourdesgrotte  in Talheim

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger, schon im vergangenen Jahr ist ein Teilabschnitt unserer Friedhofsmauer des katholischen Friedhofs auf das Nachbargrundstück abgerutscht. Der Hang musste notdürftig gesichert werden. Dann war die Frage zu klären, wie der alte Mauerabschnitt abgetragen, durch eine neue ersetzt und das Sickerwasser fachgerecht abgeführt werden kann. Seit mehreren Jahren schon ist uns bewusst, dass alle Regenwasserrohre um die Kirche herum durch Wurzelbewuchs so stark beschädigt sind, dass diese komplett erneuert werden müssen, d.h. die Wege vor und hinter der Kirche müssen komplett geöffnet und nach erfolgter Einbringung der Abwasserrohre erneuert und neu gepflastert werden. Der Maßnahmenkatalog wurde während der Planungsphase immer länger. So ist es unser Anliegen, die Lourdesgrotte ebenfalls zu richten, Teile dieser zu erneuern und gegen Witterungseinflüsse besser zu schützen. Hinzu kommen noch die Erneuerung der Parkplätze auf der Fläche des alten Kindergartens /Schwesterwohnheims und die Sicherung der Friedhofsmauer auf der Südseite durch das Anbringen einer Schwergewichtsmauer und die Neufixierung zahlreicher Grabsteine auf dem Friedhof selbst, um den Charakter des Friedhofs dauerhaft erhalten zu können. Die Gesamtsumme der Maßnahmen beträgt ca. 300.000 €.

Die jetzt gestarteten Baumaßnahmen sind in mehrere Abschnitte aufgeteilt und werden bis in den Spätherbst 2018 durchgeführt werden. Da wir als Kirchengemeinde die Summe komplett aus Eigenmitteln bestreiten müssen, sind wir zur Finanzierung dieser gewaltigen Maßnahmen auf Ihre Spende und Ihre Unterstützung angewiesen. Der Friedhof und das Gelände um unsere Kirche sind nicht nur für unsere katholische Kirchengemeinde von Bedeutung, sondern auch ein beliebter Ort, um sich zurückzuziehen, zur Ruhe zu kommen oder einfach den Blick über Talheim zu genießen.

Wir bitten Sie heute sehr herzlich um Ihre Spende und danken Ihnen schon jetzt für Ihre freundliche Unterstützung.

 

Im Namen des Kirchengemeinderates und der Kirchengemeinde, Pfarrer Michael Donnerbauer

 

Bankverbindung der Kirchengemeinde St. Franziskus:
Kath. Kirchengemeinde St. Franziskus
IBAN: DE97 6205 0000 0006 8612 29
BIC: HEIS DE 66XXX

Stichwort: Spende Außenanlage Friedhof Talheim

Diözese Rottenburg Stuttgart