Was tun, wenn ...

Unter dieser Rubrik wollen wir Ihnen Antworten und Hilfestellungen zur Seelsorge und zu Ihren Anliegen geben.

... ich ein seelsorgerliches Gespräch möchte?
 

Sie wenden sich an eines unserer Pfarrbüros und vereinbaren kurzfristig einen Termin mit einem Seelsorger. Auch wenn Sie ein Beichtgespräch wünschen, wird Ihnen die Sekretärin einen Termin vermitteln. (siehe hierzu auch „Wenn ich beichten möchte“) Die Adressen und Telefonnummern unserer Pfarrbüros finden Sie unter Kontakte.

 

... ich wieder in die Kirche aufgenommen werden möchte?

 

Falls Sie nach einem Kirchenaustritt wieder in die Kirche aufgenommen werden möchten, erhalten Sie alle notwendigen Informationen über die Pfarrbüros. Die Adressen und Telefonnummern unserer Pfarrbüros finden Sie unter Kontakte.

 

... ich als Erwachsener getauft werden möchte?

 

Sie wenden sich an Ihr zuständiges Pfarrbüro. Die Sekretärin wird den Kontakt zu einem Seelsorger herstellen. Er hört Ihnen zu und leitet in Absprache mit Ihnen die notwendigen Schritte ein. Die Adressen und Telefonnummern unserer Pfarrbüros finden Sie unter Kontakte. Weitere Informationen zur Taufe finden Sie HIER.

 

.. wir kirchlich heiraten möchten?

 

Sie wenden sich rechtzeitig an Ihr zuständiges Pfarrbüro und vereinbaren einen Termin für das Gespräch zur Ehevorbereitung mit einem Seelsorger. Bei diesem Gespräch werden alle formalen Fragen geklärt. Im Traugespräch mit dem Seelsorger können Sie auch den Termin, den Ort für die kirchliche Trauung und den Aufbau des Traugottesdienstes sowie die Gestaltungswünsche und – möglichkeiten besprechen. Der Seelsorger wird sie außerdem über einen Ehevorbereitungskurs informieren. Weitere Informationen zur Ehe finden Sie HIER.

 

Grundsätzliche Hinweise:

-       Sie sind beide Mitglieder der katholischen Kirche?

Wenn Sie nicht in Ihrer derzeitigen Kirchengemeinde getauft wurden, benötigen Sie einen aktuellen Taufschein mit Ledigen-Nachweis. Diesen bekommen Sie im Pfarramt der Kirchengemeinde, in der Sie getauft wurden.

 

-       Sie gehören verschiedenen Konfessionen an?

Als Mitglied der katholischen Kirche sind Sie an die Eheschließungsform gebunden. Andere Formen sind nach Absprache möglich. Bitte besprechen Sie Ihre Wünsche mit dem Seelsorger im Gespräch zur Ehevorbereitung. Dieses sollte mindesten 6 Monate vor dem gewünschten Trau-Termin stattfinden.

 

-       Sie gehören verschiedenen Religionen an?

Bitte besprechen Sie dies im Gespräch zur Ehevorbereitung an. Dieses sollte mindestens 6 Monate vor dem gewünschten Trau-Termin stattfinden.

 

-       Braut oder Bräutigam waren schon einmal (zivil oder kirchlich) verheiratet?

Bitte informieren Sie den Seelsorger darüber im Gespräch zur Ehevorbereitung. Dieses sollte dann 9 Monate vor dem gewünschten Trau-Termin stattfinden, damit geklärt werden kann, ob eine kirchliche Eheschließung möglich ist.

 

Aufgrund staatlichen Rechts muss für die kirchliche Trauung in der Regel die Bescheinigung über die standesamtliche Eheschließung vorliegen. Die Firmung ist bei katholischen Brautleuten als Grundlage zur kirchlichen Trauung empfohlen, ist aber in unserer Diözese nicht zwingend Voraussetzung. Die Adressen und Telefonnummern unserer Pfarrbüros finden Sie unter HIER.

 

... wir unser Kind taufen lassen wollen?

 

Sie wenden sich an Ihr zuständiges Pfarrbüro. Dort erfahren Sie die nächsten Tauftermine und können die Anmeldung ausfüllen.

Wenn Sie sich für einen Tauftermin entschieden haben, bekommen Sie den Termin zum Taufgespräch mit Ihrem Seelsorger.

Das Taufgespräch mit den Eltern des Täuflings eröffnet die Vorbereitung zur Taufe. Dabei wird über die Taufe selbst und über die Aufgaben der Eltern und Paten gesprochen. Ebenso ist das Gespräch der Ort für alle Fragen, die Sie im Zusammenhang mit der Taufe haben. Weitere Informationen zur Taufe finden Sie HIER.

 

... wir unser Kind zur Erstkommunion anmelden möchten?

 

Die Kinder, die die 3. Klasse besuchen, sind herzlich eingeladen zur feierlichen Erstkommunion. Sie, als Eltern, werden von Ihrer katholischen Kirchengemeinde rechtzeitig angeschrieben und zu einem ersten Informationsgespräch eingeladen. Die Vorbereitung auf dieses große Fest findet in Gruppenstunden und Familiensamstagen in der Gemeinde statt. Hierbei wollen wir ganz bewusst auch die Eltern und die Familien der Erstkommunionkinder mit einbeziehen. IWir freuen uns auf die Kinder, das Dabeisein der Eltern sowie eine intensive und auch fröhliche Vorbereitungszeit. Weitere Informationen finden sie HIER

 

... sich unser Kind zur Firmung anmelden möchte?

 

Alle 2 Jahre feiern wir in den verschiedenen Kirchen unserer Gemeinde mit Jugendlichen, die die 8. oder 9. Klasse besuchen, das Sakrament der Firmung. Die Jugendlichen werden rechtzeitig, mit allen Informationen zur Anmeldung zum Firm-Kurs, der auf den Empfang des Sakraments vorbereitet, angeschrieben. Zu einem Informationsabend sind auch die Eltern herzlich eingeladen, auch Sie gehören bei der Vorbereitung mit dazu. Auch werden Ihnen an diesem Abend die jeweiligen Firmtermine und der Firmspender bekanntgegeben. Weitere Informationen finden Sie HIER.

 

... wenn ich beichten möchte?

 

Wir alle kennen das Gefühl, Fehler zu machen, schuldig geworden zu sein, nicht mehr weiter zu wissen. Wir kennen auch das Gefühl, hierüber mit einem anderen Menschen sprechen zu wollen. Das Sakrament der Beichte ist in solchen Situationen ein Angebot der Kirche, sich im persönlichen Gespräch mit einem Priester neu zu orientieren, Schuld zuzugeben, ehrlich zu bereuen und um Vergebung zu bitten. Der Priester spricht persönlich die Vergebung durch Gott (Absolution) zu. Wenn Sie das Sakrament der Beichte in Form eines Beichtgespräches empfangen möchten, vereinbaren Sie bitte über Ihr Pfarrbüro einen persönlichen Termin mit Ihrem Seelsorger. Zu bestimmten Zeiten, vor Weihnachten oder Ostern, finden in unseren Gemeinden auch Bußfeiern und der Abend der Versöhnung, mit Beichtmöglichkeit, statt. Die Bußfeier ist ein Gottesdienst, in dem jede/r Einzelne durch Impuls und Stille zum Nachdenken angeregt wird. Gemeinsam bekennen wir, dass wir Fehler gemacht haben und bitten Gott um Vergebung und Kraft zum Neuanfang.

 

... ich mein Haus, meine Wohnung weihen lassen möchte?

 

Sie wenden sich an eines unserer Pfarrbüros und vereinbaren kurzfristig einen Termin mit einem Seelsorger.

Die Adressen und Telefonnummern unserer Pfarrbüros finden Sie unter Kontakte.

 

... wenn jemand aus meiner Familie schwer krank ist?

 

Sie vereinbaren über das Pfarrbüro einen Termin für einen Krankenbesuch (von ehrenamtlichen Gemeindemitgliedern) oder die Krankenkommunion (durch beauftragte Kommunionhelferinnen und -helfern) oder eine Krankensalbung (durch einen Priester).

Bitte warten Sie mit der Krankensalbung nicht „bis zuletzt“. Sie ist das Sakrament der Stärkung und der spürbaren Zuwendung Gottes in schwerer Krankheit oder Gebrechlichkeit. Sie kann auch mehrfach empfangen werden.

Unter 07133/5960 sind unsere Seelsorger in akuten Situationen schnell erreichbar - bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter -  und helfen Ihnen gerne weiter. Die Adressen und Telefonnummern unserer Pfarrbüros finden Sie unter Kontakte. Es finden auch regelmäßig Krankengottesdienste statt. Die Termine hierfür erfahren Sie im Internet, den Aushängen an der Kirche, in den jeweiligen Amtsblättern oder durch einen Anruf in Ihrem Pfarrbüro.

 

... wenn jemand aus meiner Familie verstorben ist?

 

Zuerst dürfen Sie im Gebet den geleibten Menschen Gott anvertrauen. Sie können eine Kerze anzünden und das „Vaterunser“ beten. Im Gotteslob finden Sie unter Nr. 28 weitere Gebete für den liebevollen Abschied.

Verständigen Sie dann einen Arzt, der den Tod bestätigt.

Danach wenden Sie sich an ein Bestattungsunternehmen, zu finden im Telefonbuch unter „Bestattungen“. Die Bestatter werden Ihnen helfen, die letzten Dienste für den Verstorbenen zu tun, die notwendigen Formalitäten zu erledigen und alle Fragen rund um die Beerdigung zu klären. Sie informieren in der Regel auch das zuständige Pfarrbüro.

Unter der Telefonnummer 07133/5960 sind unsere Seelsorger in akuten Situationen schnell erreichbar und helfen Ihnen gerne weiter. Alle Adressen und Telefonnummern unserer Pfarrbüros finden Sie unter Kontakte.

 

 

 

Diözese Rottenburg Stuttgart