Aktuelle Informationen

Wegen des Corona-Virus bleiben die Gemeindehäuser mindestens bis zum Ende der Sommerferien (13.9.) geschlossen.

 

Es finden keine Gruppen, Kreise, Vermietungen oder andere Veranstaltungen in unseren Räumen statt.

 

Dieser Anordnung ist unbedingt Folge zu leisten!

 

Pfr. M. Donnerbauer

Keine Anmeldung mehr zu den Gottesdiensten erforderlich

 

Liebe Gemeindemitglieder,

 

nach den Lockerungen durch die Landesregierung gibt es auch Veränderungen der Maßnahmen gegen Corona seitens unserer Diözese. So ist ab sofort keine Anmeldung mehr für die Mitfeier der Gottesdienste erforderlich, d.h. Sie brauchen sich nicht mehr vorher telefonisch oder per Mail über das Pfarrbüro zum Gottesdienst anmelden, sondern können einfach zur Kirche kommen. Ihr Name und Ihr Wohnort wird in Zukunft am Eingang der Kirche von den Ordnern aufgeschrieben. Anschließend werden Sie an einen der freien und markierten Plätze begleitet. Die Anzahl der Teilnehmenden ist durch den Abstand von 1,5 m weiterhin begrenzt. Da in den vergangenen Wochen der Platz immer ausreichend war, gehen wir auch durch die Reduzierung des Abstands zwischen den Plätzen von 2m auf 1,5m davon aus, dass die Anzahl der Plätze in jedem Fall ausreichend sein wird. Für die Gottesdienste im Kirchengebäude gelten weiterhin die bekannten Regeln: Schutzmaske wird empfohlen, Händedesinfektion am Eingang, kein Gemeindegesang, wer Symptome einer Covid 19 Erkrankung hat, darf nicht am Gottesdienst teilnehmen, ebenso, wer mit einer Person in Kontakt war, welche erkrankt ist oder sich in Quarantäne befindet. Für Gottesdienste im Freien gibt es ebenfalls Änderungen. So darf bei einem Abstand von 2m künftig bei Gottesdiensten im Freien auch von der Gemeinde gesungen werden. Diese Möglichkeit kommt uns für den Gottesdienst 3.0 in Lauffen am kommenden Sonntagabend und für die weitere Planung der Erstkommuniongottesdienste sehr entgegen.

 

Desweiteren benötigen wir weiterhin über längere Zeit hinweg für jeden Gottesdienst zwei Ordner. Gesang darf nur stellvertretend durch Sängerinnen und Sänger übernommen werden, was einen hohen Aufwand an Organisation und Proben bedeutet. Die Erfahrung der letzten Gottesdienste hat auch gezeigt, dass in manchen Orten noch einige Plätze zur Verfügung stehen. Daher haben wir mit Vertretern des Kirchengemeinderates folgende Gottesdienstordnung bis zum Ende der Sommerferien beschlossen.

 

  • In Lauffen wird die Eucharistie immer sonntags um 10:30 Uhr gefeiert.
  • In Talheim und Flein wechseln die Gottesdienste zwischen Samstag Vorabendmesse um 18:00 Uhr und Sonntag um 10:30 Uhr.
  • In Ilsfeld, Abstatt und Untergruppenbach wird es rotierende Gottesdienste geben. An einem Ort wird es eine Vorabendmesse am Samstag um 18:00 Uhr geben, an einem Ort ist die Eucharistiefeier um 10:30 Uhr und an einem Ort wird die Eucharistiefeier dann entfallen.

 

Die 9:00 Uhr Zeit wollen wir bewusst vermeiden, wenn möglich auch in den Sommerferien, weil es mit den Anforderungen zur Hygiene und der Einweisung in die Plätze eines erhöhten Organisationsaufwandes und damit auch eines höheren zeitlichen Aufwandes für alle Beteiligten bedarf.

 

In Neckarwestheim wird es aufgrund der Platzsituation bis nach den Sommerferien keine Eucharistiefeier am Sonntag geben. In Neckarwestheim gibt es aber seit 17. Juni immer mittwochs um 18:00 Uhr eine Eucharistiefeier geben, besonders auch für die Gemeindemitglieder, die nicht mobil sind, um in andere Orte fahren zu können. Weitere Werktagsgottesdienste gibt es immer dienstags um 18:00 Uhr in Flein und freitags um 18:00 Uhr in Lauffen. Weitere Werktagsgottesdienste an anderen Orten sind vorerst nicht geplant. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Ordner werden die Mitfeiernden in der Kirche in Listen eintragen.

 

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Pfr. Michael Donnerbauer


Für jeden Gottesdienst gilt:

  • Für die Gottesdienste ist keine Anmeldung erforderlich. Die Namen der Teilnehmer werden am Eingang notiert.
  • Die Anzahl der Mitfeiernden ist wegen der Abstandsregel von 1,5m begrenzt.
  • Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes für die Gottesdienste wird empfohlen.
  • Personen mit Krankheitssymptomen können nicht am Gottesdienst teilnehmen. Gerne stehen wir vom Pastoralteam für seelsorgerliche Anliegen zur Verfügung.
  • Zwei Ordner werden die Mitfeiernden vor Ort einweisen und mit den erforderlichen Hygienemaßnahmen vertraut machen.

 

Alle 7 Kirchen haben weiterhin zum persönlichen Gebet geöffnet
Unsere sieben Kirchen bleiben auch in den kommenden Wochen täglich von 9-18 Uhr zum persönlichen Gebet für Sie geöffnet. Ansammlungen von Personen müssen dabei vermieden werden.

Seelsorge und Hilfe bei Besorgungen oder bei Einkäufen!
Wenn Sie Sorgen belasten oder Sie Nöte bedrängen, wenn Sie Probleme bei der Erledigung von Einkäufen oder andere Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte telefonisch an uns. Wenn der Anrufbeantworter rangehen sollte, hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer, wir rufen Sie dann sobald als möglich zurück.

Pfarrbüros:
Die Pfarrbüros bleiben bis auf Weiteres für den direkten Publikumsverkehr geschlossen. Die Pfarrbüros bleiben aber weiterhin zu den gewohnten Zeiten besetzt, so dass Sie sich per Telefon oder per Mail mit Ihren Anliegen an uns wenden können.

 

Geburtstagsbesuche und Ehejubiläen

Liebe Gemeindemitglieder, leider ist es auf Grund der Corona Pandemie auch weiterhin nicht möglich, unsere Jubilare von unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen des Besuchsdienstes zu besuchen. Unser Besuchsdienst wird deshalb weiterhin die Glückwünsche der Kirchengemeinde in den Briefkasten werfen. 

Ab Juli wird jemand aus unserem Pastoralteam zu Ihrem 80., 90. oder 95. Geburtstag oder Ehejubiläum zu Besuch kommen, wenn Sie es wünschen. Das Pfarrbüro wird bei Ihnen anfragen, wann ein Besuch möglich sein wird.

 

Geistliche Angebote:

Zusätzlich zum Gottesdienst auf unserer Homepage können Sie auf unserer Diözese unter www.drs.de oder auch über die Fernsehsender ZDF und EWTN Gottesdienste mitfeiern. Bitte nutzen Sie diese Angebote, um über diese herausfordernde Zeit miteinander und mit Gott in Verbindung zu bleiben.

 

Gemeindeveranstaltungen:
Trotz der Lockerungen im Bereich der Gottesdienste, können bis einschließlich 13.09.2020 keine Veranstaltungen in unseren Gemeindehäusern stattfinden. Wenn es hier zu Änderungen kommen sollte, werden wir die Gruppen und Kreise unserer Gemeinde informieren.

 

Seniorennachmittage:
Da im Pauluszentrum bis einschließlich 13.09.2020 keine Veranstaltungen stattfinden können entfallen auch weiterhin die geplanten Seniorennachmittage. Im Juni sollte unser Ausflug mit dem Planwagen stattfinden. Ich habe den Termin für Juni 2021 eingeplant. Auch der ökumenische Seniorennachmittag, der in diesem Jahr bei uns gewesen wäre, muss leider entfallen. Da die Organisatoren der ev. Kirche für nächstes Jahr schon einen Referenten gebucht haben, habe ich der Märchenerzählerin abgesagt. Die ausgefallenen Themen greife ich einfach zu den möglichen Terminen wieder auf. Sie sehen also aufge-schoben ist nicht aufgehoben. So werden wir uns hoffentlich dann nach den Sommerferien im September zum nächsten Termin treffen. Wenn alles gut läuft gibt es dann einen Vortrag über den Vogel des Jahres 2020 – die Turteltaube. Wie wir die Anforderungen zur Hygiene dann umsetzen gebe ich rechtzeitig bekannt. Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit Ihnen allen!
Rita Ritter

 

Bitte um Gebet:
Bitte beten Sie für alle, die in diesen Tagen in unserem Land wertvolle und unverzichtbare Dienste tun. Beten Sie bitte für die Erkrankten, die Angehörigen und für alle, die aufgrund der Situation vor schweren Herausforderungen und Nöten stehen. Beten Sie bitte auch für den Zusammenhalt in unserem Land, für den Frieden und dass wir alle diese schwere Zeit mit Besonnenheit und Gottes Hilfe gut überstehen werden.

 

Diözese Rottenburg Stuttgart