Martinusweg

Der Martinusweg durch die Diözese Rottenburg-Stuttgart


So lautet der Titel der Broschüre, die über den Weg und seinen Verlauf durch unsere Diözese informieren soll.

 

Hier einige Auszüge aus dieser Broschüre:

Der Weg führt durch Europa, vom Geburtsort des Heiligen Martin, Szombathely in Ungarn bis zum Ort der Grablege in Tours in Frankreich. Dieser Pilgerweg wurde bereits im Jahre 2005 vom Europarat in die Liste der Kulturwege aufgenommen.

Martinuswege gibt es bereits in Frankreich, Italien, der Slowakei und in Tschechien.

Der Hauptweg durch unsere Diözese verläuft über Biberach, Ulm, Hechingen, Böblingen, Stuttgart und Heilbronn. Es finden sich aber auch Regionalwege, die die Martinuskirchen der benachbarten Regionen verbinden. Sie führen vom Bodensee über das Allgäu nach Biberach; von Bad Mergentheim nach Heilbronn; von Sigmaringen nach Hechingen und von Zwiefalten über Reutlingen nach Rottenburg. Das Anliegen des Hauptweges und der Regionalwege ist es, Martinuskirchen in unserer Diözese untereinander und mit den Pilgerzielen des Martinusweges zu verbinden. Das Zeichen für den Wegverlauf ist ein gelbes Kreuz auf dunkelrotem Grund. Warum aber machen wir an dieser Stelle so explizit auf diesen Weg aufmerksam? Dies hat einen einfachen Grund, er verläuft durch das Gebiet unserer Kirchengemeinde. Und zwar über Lauffen nach Talheim und dann weiter, über die alte Bahntrasse, nach Heilbronn-Sontheim. Über den genauen Verlauf, die bemerkenswerten Orte am Wegesrand und die Schönheit der Natur am Rande des Pilgerweges, werden wir demnächst berichten.

 

Lutz Pahlke

Der Wegverlauf durch unsere Kirchengemeinde


Vom Michaelsberg her kommend:

Dem Flüsschen Zaber folgend erreicht man Lauffen a.N.. Ein kurzes Stück auf der Bahnhofstrasse unter den Bahnschienen hindurch gehend, biegt man in Heimstraße ab, die auf die Charlottenstraße stößt. Man folgt ihr nach links durch ein langes Wohngebiet. Auf Höhe der Schillerstraße rechts abbiegend gelangt man zum Kath. Pfarrzentrum St. Paulus (1976 eingeweiht). Weiter führt der Weg auf der Bismarckstraße bis zur Katharinenstraße und entlang der Weinberge zur evang. Regiswindis-Kirche.

Von Regiswindis-Kirche über die Lange Straße zur alten Neckarbrücke und den Fluss überqueren. Danach die Heilbronner Straße hinauf durchs „Städle“ mit der Martinskirche. Hinter dem Heilbronner Tor rechts in die Werderstraße und über Treppenstufen hinab zur Mühltorstraße. Bald danach auf der La Ferte-Bernard-Straße unter der B 27 hindurch und zur Ilsfelder Straße hinauf; diese überqueren . Durch Ackerland (Burgfeld) auf geteertem Feldweg  zur K 2255 und zum Ortseingang von Talheim. Nach dem Doppelkreisel führt die Hauptstraße hinab (ggf. Extra-Tour zur Kath. Kirche auf anderer Talseite:  Bergstraße hinauf und wieder zurück).  Im Tal links in Bahnhofstraße einbiegen ; später der Sontheimer Straße folgen. Hinter der Ortschaft wieder die B27 überqueren. Staubige Robert-Bopp-Straße; danach schattiger Weg entlang der Schozach bis zur Stadtgrenze Heilbronns.

Martinusweg - Folgen Sie auf dem Weg dieser Beschilderung!
Martinusweg - Folgen Sie auf dem Weg dieser Beschilderung!

Nähere Infos zum Martinusweg finden Sie auch auf der Homepage der Diözese: >>mehr

Samstagspilgern

Samstagspilgern - Auf den Spuren des Heiligen Martin
 

Treffpunkt um 10.00 Uhr an der Martinskirche in Lauffen am Neckar.
Nach einer Begrüßung und Impuls pilgern wir Richtung Talheim und weiter bis nach Heilbronn. Ankunft in St. Peter und Paul in Heilbronn
ca. 16.00 Uhr mit einem Abschlussimpuls. Ca. 16 km
Kosten entstehen für An- und Rückfahrt – Pilgern auf eigene Gefahr.
Rucksackvesper, witterungsangepasste Kleidung und gutes Schuhwerk.
Veranstalter: St. Martinusgemeinschaft e.V. 72101 Rottenburg a. Neckar
Pilgerbegleiter und Spirituelle Begleitung: Wolfgang und Monika Bucher
Anmeldung erbeten bei:
Wolfgang u. Monika Bucher Staufenweg 5 in 72229 Rohrdorf
Telefon: 07452 – 66485 oder Email: monikabucher@bucher-kat.de
Wir freuen uns auf ihr kommen

Diözese Rottenburg Stuttgart